Schlagwörter

, , , , , , , ,

17.000 Inseln gibt es in Indonesien zu entdecken. Wir haben uns auf Sumatra, Java, Bali, Lombok und die Gili Islands beschränkt. 6 Wochen Zeit. Viel zu kurz …

Sumatra

Von Medan fuhren wir direkt nach Bukit Lawang. Ich wollte unbedingt wieder eine Tour durch den Dschungel machen, aber dieses Mal, um Orang Utans zu sehen. Die Chance auf Menschenaffen in freier Natur – ich war kurz vorm Ausflippen!!! So eine Begegnung vergisst man sein ganzes Leben nicht.

DSCF5826

 

Banyak Islands (1000 Islands)

Auch in Sumatra gab es wieder wunderschöne Inseln zu entdecken: Sikandang. Bis heute geht kaum ein Mensch hin. Die Anreise ist schwierig. Gut so.

 

Jahre später (2014) kehre ich auf die Banyak Inseln zurück. Sie haben nichts von ihrem Charme und ihrer Verlassenheit verloren. Ein scheinbar wohlgehütetes Geheimnis.

DSCF5827

Java – Bali – Lombok

Über Java, wo wir im Morgengrauen Mount Bromo und den Tempel Borobudur bestiegen haben, ging es weiter Bali und Lombok, und von dort auf die Gili Islands. Kein Vergleich mit den Banyak Islands, aber dennoch eine Reise wert.

Am Ende blieben noch ein paar Tage für Ubud auf Bali. Lange, bevor Hollywood Julia Roberts nach Ubud schickte und für mehr Tourismus sorgte („Eat – Pray – Love“). Was für ein friedlicher Ort. Damals zumindest mehr als heute…

 

Genau wie Thailand hat uns auch Indonesien supergut gefallen. Es war klar, dass es ein Wiedersehen geben würde.

Werbeanzeigen